Autor: VRR

nextTicket belegt 3. Platz bei NUMBR1 Award

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ist heute im Rahmen der Branchenmesse „Hypermotion“ für sein vom Verkehrsministerium des Landes NRW gefördertes Pionierprojekt nextTicket mit dem 3. Preis des NUMBR1-Award ausgezeichnet worden. Der Preis, der jährlich von der Nahverkehrs-praxis verliehen wird, zeichnet Zukunftskonzepte des öffentlichen Verkehrs aus. Bewertet werden neben Konzept und Strategie vor allem der Nutzen für die Bevölkerung und Erfolgsaussichten.

Zum Artikel „nextTicket belegt 3. Platz bei NUMBR1 Award“

Neuer elektronischer Tarif erfolgreich getestet

Nach sechs Monaten hat der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) am vergangenen Freitag sein vom Verkehrsministerium des Landes NRW gefördertes Pionierprojekt nextTicket erfolgreich beendet. Seit März 2018 konnten interessierte Fahrgäste direkt über ihr Smartphone einen neuen elektronischen Tarif nutzen. Der VRR und die BOGESTRA, die als Kooperationspartner für den Verkauf und die Abrechnung der Tickets agierte, sind zufrieden mit dem Verlauf des Pilotprojektes: Erste Zwischenergebnisse der Marktforschung zeigen, dass nextTicket für die Nutzer eine lohnenswerte Alternative zu herkömmlichen Tarif- und Ticketing-Modellen ist. Nach Abschluss des Praxistests werden nun sämtliche Erkenntnisse ausgewertet, um gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und den politischen Gremien des VRR über das weitere Vorgehen zu beraten.

Zum Artikel „Neuer elektronischer Tarif erfolgreich getestet“

44.444 Fahrten mit nextTicket

Seit März 2018 testen Nahverkehrskunden im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) die neue Ticket-Generation nextTicket. Der smartphonebasierte elektronische Tarif wird von den Fahrgästen sehr gut angenommen: Mehr als 44.444 Fahrten wurden in den vergangenen Monaten absolviert. In der vergangenen Woche wurde diese Marke von Rainer Weidenfeld aus Neuss erreicht. Ein willkommener Anlass, um das Vertrauen der Fahrgäste in den neuen Tarif und die Unterstützung beim Praxistest zu würdigen. Rainer Weidenfeld konnte sich über eine Aufmerksamkeit der Stadtwerke Neuss freuen: Das Unternehmen schenkte ihm ein Ticket2000, mit dem er einen Monat lang rund um die Uhr beliebig viele Bus- und Bahnfahrten im Tarifgebiet Neuss/Kaarst unternehmen kann. Zum Artikel „44.444 Fahrten mit nextTicket“

Verkehrsminister Wüst testet neue Ticket-Generation

Mit seinem vom Verkehrsministerium des Landes NRW geförderten Pionierprojekt nextTicket startet der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) seit diesem Frühjahr in die Zukunft des ÖPNV. Der Verbund erprobt dabei eine neue Ticket-Generation, die Fahrgästen im Rahmen eines zweistufigen, mehrmonatigen Praxistests direkt über ihr Smartphone zur Verfügung gestellt wird. In der ersten Testphase wurden die Fahrten nach dem bestehenden VRR-Tarif abgerechnet. Nun geht der Test mit dem Kilometertarif in die zweite Phase. Ziel ist es, Tarifstrukturen zu vereinfachen und Kunden den Zugang zum Nahverkehr zu erleichtern. Im Beisein von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst erläuterte VRR-Vorstand José Luis Castrillo heute auf einer Sonderfahrt mit der Straßenbahnlinie 302 der BOGESTRA den neuen elektronischen Tarif. Zum Artikel „Verkehrsminister Wüst testet neue Ticket-Generation“

nextTicket Praxistest startet in die zweite Phase

Neue Ticket-Generation rechnet nach Linienkilometern ab

Am 1. Juni startet die zweite Phase beim Praxistest nextTicket des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). Dann kommt der neue elektronische Tarif zum Tragen. Dieser orientiert sich an den tatsächlich mit Bus und Bahn zurückgelegten Kilometern. Preisstufen spielen dann keine Rolle mehr. Bereits seit März testet der VRR die neue Ticket-Generation nextTicket im gesamten Verbundraum. In der ersten Testphase wurden die Fahrten nach dem bestehenden VRR-Tarif abgerechnet. Nun geht der Test mit dem Kilometertarif in die zweite Phase.

Zum Artikel „nextTicket Praxistest startet in die zweite Phase“

VRR verzeichnet positive Resonanz auf neue Ticket-Generation

Seit März 2018 können Nahverkehrskunden im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) die neue Ticket-Generation nextTicket testen. Nach den ersten zwei Testmonaten zieht der VRR eine erste positive Bilanz des vom Verkehrsministerium des Landes NRW geförderten Projektes. Bisher haben die Testteilnehmer mehr als 17.000 Fahrten unternommen. Erste Ergebnisse aus der Marktforschung des mehrstufigen Praxistests zeigen, dass die Kunden zufrieden mit dem neuen Ticketangebot sind und es positiv annehmen. Mit dem elektronischen Tarif hat der VRR ein digitales Angebot auf den Weg gebracht, um Fahrgästen in der Region den Zugang zum Öffentlichen Personennahverkehr zu erleichtern.

Zum Artikel „VRR verzeichnet positive Resonanz auf neue Ticket-Generation“

Intelligente elektronische Ticket-Lösungen: So machen’s die anderen

Intelligente elektronische Ticket-Lösungen sollen künftig dafür sorgen, dass Fahrgäste den Öffentlichen Nahverkehr flexibel und spontan nutzen und einfach ihr Ziel erreichen. Dadurch wird der Verkehr von der Straße stärker auf öffentliche, umweltfreundliche Verkehrsmittel verlagert. National und international sind bereits verschiedene Systeme mit unterschiedlichen Tarifmodellen im Einsatz. Zum Artikel „Intelligente elektronische Ticket-Lösungen: So machen’s die anderen“

VRR und Verkehrsunternehmen informieren über neue Ticket-Generation nextTicket

Seit März testet der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) die neue Ticket-Generation nextTicket im gesamten Verbundraum. Bereits 7.000 Pioniere haben sich seit dem Start des Praxistests als Testteilnehmer registriert. Im Rahmen der Testphase laden VRR und die beteiligten Verkehrsunternehmen die Bürgerinnen und Bürger aus der Region ein, sich über nextTicket zu informieren.

Zum Artikel „VRR und Verkehrsunternehmen informieren über neue Ticket-Generation nextTicket“